Die Weisheit baut sich ein Haus

Architektur und Geschichte von Bibliotheken

 




    Die Weisheit baut sich ein Haus – Geschichte und Architektur von Bibliotheken

Ausstellung in der Bibliothek Werner Oechslin: 12.12.2011–

(Die ausgestellten Bücher waren Teil der gleichnamigen Ausstellung am Architekturmuseum München, Pinakothek der Moderne: 14.07.–16.10.2011, Begleitpublikation mit Kapitel von Werner Oechslin)

 

[Ankündigungstext von der Webseite des Architekturmuseums München]
Bibliotheken sind Speicher des Wissens und Wirkungsstätten des Geistes. Seit der Antike dienen Buchhäuser als kulturelles Gedächtnis und gehören somit zu den ältesten Gebäudetypen. Die bedeutendsten Architekten von Michelangelo, Étienne-Louis Boullée und Karl Friedrich Schinkel über Alvar Aalto, Louis Kahn und Le Corbusier bis Toyo Ito und Snøhetta widmeten sich dieser Aufgabe, deshalb nehmen Bibliotheksbauten in der Geschichte der Architektur eine herausragende Stellung ein. Die Ausstellung entfaltet ein Panorama von der Ordnung des Wissens mit Beispielen aus der »Bibliothek Werner Oechslin« über die Bautypologie bis zu Universalbibliotheken und Entwicklungen im digitalen Zeitalter. Einblicke in die ungemein vielfältige Geschichte von privaten, nationalen, verlorenen, gemalten oder erdichteten Bibliotheken runden das Bild der Schatzhäuser des Wissens ab. Die spannende Rolle von Bibliotheken im Film zeigen etwa 80 Filmausschnitte am Ende der Ausstellung.

» mehr Bilder

Publikation: Die Weisheit baut sich ein Haus Architektur und Geschichte von Bibliotheken