Destailleur 1863

Destailleur, Hippolyte: Notices sur quelques Artistes Français – Architectes, Designateurs, Graveurs du XVIe au XVIIIe siecle. – Paris: 1863.

Der letzte Vorbesitzer des Codex selbst erwähnt in seiner 1863 erschienen Darstellung zu einigen französischen Architekten, Zeichnern und Stechern der Renaissance die später von ihm als Teil seiner Sammlung verkauften drei Bände des heutigen Codex Destailleur D nicht. Es liegt daher die Vermutung nahe, dass sie sich zu diesem Zeitpunkt noch nicht in seinem Besitz befanden. Was die früheren Vorbesitzer des Codex anbelangt, so gibt es bisher keinen Hinweis darauf, wo und von wem Destailleur diesen erworben haben könnte. Die von Peter Jessen (s.u.) geäusserte Ansicht, einige der späteren Eintragungen auf den Blättern, besonders die fortlaufenden Numerierungen, gingen auf den Architekten Callet zurück, lässt sich bisher nicht verifizieren und beruht vermutlich selbst auf einem Missverständnis einer Notiz Heinrich von Geymüllers.