3

Die Studie untersucht … seine [Matals] Zusammenarbeit mit dem österreichischen Freihern Michael von Aitzing (Eytzing, Eytzinger), dessen "Periodische Meßrelationen" die seit 1583 in Köln erschienen, als ein unmittelbarer Vorläufer der modernen Zeitung die Aufmerksamkeit der medien- und kommunikationsgeschichtlichen Forschung finden. [FN 4: S. unten Seite 386ff (Kap. C/4.6.5], 416f. (Kap. C/5.1)] Weitere Kapitel gelten Matal als einem Pionier der Atlaskartographie, der eng mit Gerhard Mercator in Duisburg und Abraham Ortelius in Antwerpen kooperierte, das Kölner Stadtbuch von Georg Braun und Franz Hogenberg förderte [FN 5: Kap. C/4.6.6.] und ein führender Kopf der so genannten "Kölner Schule der Atlaskartographie" wurde. [FN 6: MEURER 1988]. In summa: Die Studie erweist Matal als eine Schlüsselfigur der späteren Renaissance in Köln und am Niederrhein, im Reich und in Europa.