Programm

Montag, 28. September 2009 bis Mittwoch, 30. September 2009

Montag, 28. September 2009

  • 14.00 – 14.30 Uhr Begrüssung/Einführung (Werner Oechslin, Jürgen Renn)

I. Vitruv und "Über die Zeit, worin Vitruv schrieb"

  • 14.30 – 15.00 Uhr: Heiner Knell: Notizen zu Vitruvs de architectura libri decem und zur Zeit ihrer Entstehung
  • 15.00 – 15.30 Uhr: Hans Peter Isler: Vitruv und die antiken Theater 
  • 15.30 – 16.30 Uhr: Diskussion
  • 17.00 – 17.30 Uhr: Wilhelm Osthues: Überlegungen zu Vitruvs Quellen
  • 17.30 – 18.30 Uhr: Diskussion
 

Dienstag, 29. September 2009

II. Vitruv nach Vitruv

  • 09.00 – 09.30 Uhr: Christof Thoenes: Wie sähe die neuzeitliche Architektur / Architekturtheorie aus, wenn sich keine Vitruvhandschrift erhalten hätte?
  • 09.30 – 10.00 Uhr: Werner Oechslin: Vitruv zwischen Theorie und Praxis: eine “Theorie der Praxis”
  • 10.00 – 11.00 Uhr: Diskussion
  • 11.30 – 12.00 Uhr: Ingrid D. Rowland: Adventures in Translation
  • 12.00 – 13.00 Uhr: Diskussion moderiert von Alessandro Nova
  • 14.30 – 15.00 Uhr: Yves Pauwels/Frédérique Lemerle, Vitruvs Rezeptionsgeschichte in Frankreich
  • 15.00 – 15.30 Uhr: Antonio Becchi: Vitruv ohne Vitruvianismus? Exercitationes Vitruvianae im 20. Jahrhundert
  • 15.30 – 16.30 Uhr: Diskussion
  • 17.00 – 18.00 Uhr: Gespräch mit Tobias Büchi, Thomas Hänsli, Philipp Tscholl
  • 18.00 Uhr: Besichtigung der Bibliothek
 

Mittwoch, 30. September 2009


III. Zusammenfassung / Ausblick

  • 09.00 – 11.00 Uhr: Gespräch mit Cornelia Isler-Kerényi, Andreas Tönnesmann, Gerhard Wolf
  • 11.30 – 12.30 Uhr : Digitalisierung als Hilfsmittel der Forschung: Gespräch mit Antonio Becchi, Peter Damerow, Frédérique Lemerle, Yves Pauwels, Simone Rieger, Urs Schoepflin, moderiert von Jürgen Renn
  • 12.30 – 13.30 Uhr: Schlussdiskussion

Die Veranstaltung ist öffentlich.


Teilnehmer/Innen:


  • Dr. Antonio Becchi (Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte) Boltzmannstrasse 22; DE–14195 Berlin 
  • Tobias Büchi (Institut gta, ETH Zürich, Professur Werner Oechslin), Wolfgang-Pauli-Strasse 15; CH–8093 Zürich 
  • Prof. Heiner Knell; Graupnerstr.42; DE–64287 Darmstadt 
  • Dr. Peter Damerow (Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte); Boltzmannstrasse 22; DE–14195 Berlin 
  • Thomas Hänsli (Institut gta, ETH Zürich, Professur Werner Oechslin);Wolfgang-Pauli-Strasse 15; CH–8093 Zürich 
  • Prof. Dr. em. Hans Peter Isler (Archäologisches Institut der Universität Zürich); Rämistrasse 73;CH 8006 Zürich 
  • Dr. Cornelia Isler- Kerényi; Rankstrasse 31; CH–8703 Erlenbach 
  • Prof. Dr. Frédérique Lemerle (Centre d'Études Supérieures de la Renaissance); 59, rue Néricault-Destouches; F–37013 Tours 
  • Prof. Dr. Alessandro Nova (Kunsthistorisches Institut in Florenz); Via G. Giusti 44; I–50121 Firenze 
  • Prof. Dr. Werner Oechslin; Luegeten 11; CH–8840 Einsiedeln 
  • Dr. Wilhelm Osthues (Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte); Boltzmannstrasse 22; DE–14195 Berlin 
  • Prof. Dr. Yves Pauwels (Centre d'Études Supérieures de la Renaissance); 59, rue Néricault-Destouches; F–37013 Tours 
  • Prof. Dr. Jürgen Renn (Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte); Boltzmannstrasse 22; DE–14195 Berlin 
  • Dr. Simone Rieger (Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte); Boltzmannstrasse 22; DE–14195 Berlin
  • Prof. Dr. Ingrid D. Rowland (School of Architecture, University of Notre Dame); Via Monterone 76; I–00186 Roma 
  • Dr. Urs Schoepflin (Max-Planck-Institut für Wissenschaftsgeschichte); Boltzmannstrasse 22; DE–14195 Berlin 
  • Prof. Dr. Christof Thoenes (Bibliotheca Hertziana – Max-Planck- Institut für Kunstgeschichte); Via Gregoriana 28; I–00187 Roma
  • Prof. Dr. Andreas Tönnesmann (Institut gta, ETH Zürich; HIL C 70.5); Postfach 118; CH–8093 Zürich 
  • Philipp Tscholl (Institut gta, ETH Zürich; Professur Werner Oechslin); Wolfgang-Pauli-Strasse 15; CH–8093 Zürich 
  • Prof. Dr. Gerhard Wolf (Kunsthistorisches Institut in Florenz); Via G. Giusti 44; I–50121 Firenze