3. Metalithicum-Tagung

20.-22. Mai 2011, Stiftung Bibliothek Werner Oechslin, Einsiedeln

Wir erleben derzeit eine rasant sich vollziehende Deterritorialisierung dessen, was wir in unserer Kultur- und Geistesgeschichte als verbindlich betrachten. Was wir heute als statistisch encodierte Information bezeichnen, expliziert und indexiert den gesamten heutigen Wissensraum durch eine Kaskade von geometrischen, funktionalen oder schliesslich logifizierten Schematisierung. Die dritte Klausur »symbolizing existence« wird veranstaltet vom 20.-22. Mai 2011 und fragt danach, wie sich die Formen zum Umgang mit der informationellen Doppelartikulation der Dinge, Vorstellungen, und Modellierungen begreifen liessen: einmal als Konkretes, Aktuelles, und einmal als symbolisch- formales Template, Muster, Format. Wie liesse sich ein Denken über „Instanzen“ gewinnen, gliedern, kultivieren oder ähnlich, das nicht in einen schematischen Modellplatonismus (und damit hinter Platon) zurückfällt, noch in einer aristotelischen Verwirklichungsdynamik mit einem gattungslogischen Naturalismus verstrickt bliebe?

 

Metalithicum-3-a  Metalithicum-3-b  Metalithicum-3-c

Referenten 

  • Vera Bühlmann (Dr. phil. des. Medienphilosophie, CAAD ETH Zürich)
  • Christoph Girot (Professor für Landschaftsarchitektur ETH Zürich)
  • Michael Harenberg (Komponist und Medienwissenschaftler, Leiter des Studiengangs Musik und Medienkunst der HdK Bern)
  • Ludger Hovestadt (Professor für CAAD ETH Zürich)
  • Hans Poser (Professor em. für Philosophie an der TU Berlin)
  • Gert Schubring (PD für Geschichte der Mathematik an der Universität Bielefeld)
  • Klaus Wassermann (Biologe und Informatiker, CAAD ETH Zürich)
 

Programm

 
 

Freitag, 20. Mai 2011

1:00–2:00 pm 
Vera Bühlmann & Ludger Hovestadt: Welcom 
2:00–3:00 pm 
Christophe Girot: Natur Entropie & Gestaltung  
3:00–4:00 pm 
Diskussion
Kaffee 
4:30–5:30 pm
Hans Poser: Existenz symbolisieren? Zur Verschmelzung von Wirklichkeit und Möglichkeit 
8:00 pm 
Nachtessen im Restaurant Drei Könige | Paracelsuspark 1 | CH-8840 Einsiedlen 


Samstag, 21. Mai 2011

10:00–11:00 am  
Vera Bühlmann: Präspezifisch. Zum Verhältnis von Information und der Form von Aktualität 
11:00–12:00 am 
Diskussion 
Mittagessen (individuell) 
1:30–2:30 pm
Bernd Schubring: Von pebbles zu digitalen Zeichen – die gemeinsame Entstehung der Zeichen für Schrift und Zahlen, ihre interkulturelle Standardisierung und ihre neuerliche Vereinigung im digitalen Zeitalter 
2:30–3:30 pm
Diskussion 
Kaffee 
4:00–5:00 pm 
Ludger Hovestadt: Narrative Infrastrukturen und technisches Bündeln 
5:00–6:00 pm 
Diskussion 
8:00 pm 
Nachtessen im Restaurant Drei Könige | Paracelsuspark 1 | 8840 Einsiedeln 

Sonntag, 22. Mai 

10:00–11:00 am
Klaus Wassermann: Verteilung. Ein Versuch über die Körper der Form 
11:00–12:00 am
Diskussion 
12:30–1:30 pm
Michael Harenberg: Artikulation und Resonanz. Virtuelle Topologien ästhetischer Medialität in der Musik
1:30–2:30 pm 
Diskussion 
Apéro 

 

Metalithicum-3-a

 

Metalithicum-3-b

 

Metalithicum-3-c